Beiträge von Selbi

    Hi,


    in Norddeutschland kenne ich den Sachsenwald und den Segeberger Forst.


    Beides sind sehr ausgedehnte, teilweise urwüchsige Waldgebiete, in denen man stundenlang laufen kann, ohne einen Menschen zu treffen...


    Ob man sie auch mit einem privaten Fahrzeug befahren darf, das kann ich nicht sagen, aber zu Fuß dürfen die Wälder auf jeden Fall betreten werden.

    Hi,


    wie haltet ihr es mit der Hygiene, wenn ihr fernab der Zivilisation unterwegs seid?


    Badet ihr auch bei kälteren Temperaturen in Flüssen und Seen?


    Oder wird Wasser zum Waschen über der Feuerstelle erwärmt?


    Härtet man mit der Zeit ab, oder ist das individuell verschieden?

    Hi,


    ich würde mir Feuersteine suchen und dann mit den Steinen solange aufeinander schlagen, bis Funken fliegen.


    Wenn du keine Übung hast, dann wird es eine Weile dauern, bis es funktioniert und das Feuer brennt.

    Hi, Ersatzteile und Werkzeug machen nur Sinn, wenn du auch in der Lage bist, Reparaturen selbst durchzuführen oder wenn du jemanden dabei hast, der davon Ahnung hat.


    Nur etwas auf Verdacht mitnehmen bringt meiner Meinung nichts, man wiegt sich in falscher Sicherheit.

    Hallo delta,


    auch ohne eine abenteuerliche Reise kann ich dir einen Schutz gegen Tetanus nur ans Herz legen.


    Selbst in deinem Garten kannst du dich bei einer Schnittverletzung infizieren.


    Ich lasse meinen Tetanusschutz alle 5 bis 6 Jahre auffrischen um auf der sicheren Seite zu sein.

    Hallo,


    wichtig ist vor allem, dass du genug zu trinken hast.


    Man kann auch eine Zeitlang von Wildpflanzen leben.


    Ich denke z. B. an wilde Himbeeren, Walderdbeeren, Löwenzahn, Huflattich usw.

    Hallo, Abenteuer und Survival-Situationen erlebt man nicht nur in der Ferne, auch eine Schneekatastrophe oder ein längerer Stromausfall sind eine Herausforderung. Ich versuche möglichst autark zu leben, baue Gemüse und Obst im Garten an, nutze eine Solaranlage und betreibe Vorratshaltung. Ein Holzofen und ein Campingkocher gehören zu meiner Notausrüstung. Wie handhabt ihr es mit einem möglichst autarken Leben?