Ronny Administrator
  • Männlich
  • 46
  • aus 04683 Köhra
  • Mitglied seit 7. Juli 2017
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Ronny

    Das Omino wird nicht befestigt. Liegt nur flach. Hast ja Standart nur die einzelnen blauen Magnetlader dabei. Bei mir im Auto halten die während der Fahrt. Noch keiner runter gefallen. Gibt auch noch extra Halterungen als Zubehör.

    Heute endlich die Olight Obulb MC im Bundle mit dem Omino Ladegerät bekommen. Muss sagen, genau das richtige für den Van. Hier mal ein paar Bilder der Schmuckstücke. In 2 Tagen gibt's bei Olight wieder einen Flashsale mit richtig geilen Angeboten. Wer sich also selber mal wieder was schenken möchte, sollte noch bis dahin warten. Lohnt sich meistens richtig. Hier der Link: https://bit.ly/3zqWBPj


    Die Obulb MC ist eine LED-Lampe mit warmweißen Licht, roten, grünen und blauen LEDs und einem fließendem Farbwechsel. Durch Drücken des gummierten Schalters auf der Unterseite kann zwischen 8 Modi gewechselt werden. Sie hat einen Durchmesser von 54mm bei 58g Gewicht. Die Unterseite ist magnetisch. Der verbaute Akku mit 630mAh Kapazität wird mit dem mitgelieferten MCC magnetischen Ladekabel aufgeladen und ermöglicht bis zu 40 Stunden Laufzeit. Sie ist außerdem sturzsicher bis zu 1,5m Höhe und wasserdicht nach IPX7.












    Mal bissl Werbung für eine geile Lampe und Firma machen. Wie Ihr wisst, haben wir wirklich viele Taschenlampen. Aber das Teil hier ist schon eine Waffe.


    Die Olight Marauder 2. Ich muss sagen, dass es bisher meine beste Lampe ist. Verarbeitung, Leistung, Bedienung und Technik ist schon gehobene Oberklasse.

    So groß wie eine Cola Dose, aber eine Lichtstärke von bis zu 14.000 Lumen und 800m Reichweite.


    Den eingebauten 54Wh Akku kann man mit der 30 Watt Schnellladefunktion in 2.5 Stunden wieder aufladen. Und das Highlight ist die Reverse Ladefunktion. Wenn mein Handy alle sein sollte, kann ich es mit der Lampe wieder aufladen - auch mit 30 Watt.


    Der Preis ist natürlich nichts für, sagen wir mal so, NichtLampenFreaks 🙈.




    Das relativ große Packmaß in Verbindung mit der angegebenen Leistung von maximal 15 Watt wäre für mich persönlich ein NoGo für eine portable Verwendung. Da bringt jede moderne portable Solarlösung für mich mehr Vorteile. Diese erzeugen auch schon etwas Strom auch bei Bewölkung.

    Die Elchlausfliegen oder auch Hirschlausfliegen sind wirklich nervig, besonders in wildreichen Gegenden. Auf jeden Fall hilft eine Kopfbedeckung und langärmlige Klamotten. Nichts mit Fell oder Fellimitat am Körper. Die verwechseln dich sonst mit einem Tier.


    Wir hatten letztes Jahr auf einer Kunden Tour in Südschweden an 2 Plätzen auch Probleme damit. Aber sehr lokal. Teilweise gab es 30m weiter keine. Sind schon bissl pervers die Viecher. Landen auf dir, werfen die Flügel ab und kriechen dann in Haare. Ich habe zwar Glatze, aber hatte dann eben welche in den Brusthaaren. Bekommst recht schlecht wieder raus. Ich habe die aus den Haaren des Kunden wie ein Affe beim lausen entfernen müssen. DET hat die nicht merklich abgehalten. Das scheint die absolut null zu stören.

    In unserem D.R.L.T. Konzept verwenden wir bei den Späherteams z. B. auch CB oder PMR Funk. Jedoch verschlüsselt und in Verbindung mit Headset / Aktivkopfhörern.


    Damit ist die Gruppenkommunikation im Nahbereich relativ gut möglich und durch die Aktivkopfhörer erweitert man seinen akustischen Wahrnehmungsbereich sehr stark. Alles halt eine Frage der Technik und Planung.


    Die 3M Peltor ComTac oder ähnliche in der Preisklasse ab 250 Euro, wie die MSA Sordin Supreme Pro X, sind da sehr zu empfehlen, da sie die sicheren Geräusche um das ungefähr 4fache verstärken.