Was ist der Unterschied zwischen Bushcraft und Survival?

  • Hi Mike,

    die Frage würde mir bei Kursen bestimmt schon dutzende Male gestellt. Von mir gibt es immer die folgende kurze und knappe Antwort:


    Bushcrafter wollen in den Wald.

    Survivor wollen aus dem Wald heraus.

  • Bushcraft

    ist für mich eine Lebenseinstellung. Bush für Wald Natur usw, und Craft (crafting: Handwerk,Herstellung) für die Fähigkeit sich aus vorhandenen Naturmaterialien und Resourcen alles das herzustellen, was für ein Leben im Wald gebraucht wird. Werkzeuge, Lagerbau, Waffen, Fallen und andere alltägliche Dinge.


    Das meiste trifft natürlich auch auf den Survivalfall zu.
    Survival ist wie der Name schon sagt, Überleben (in Notsituationen).

    Achte auf die Stille und bewahre sie, denn sie bringt alle Träume des Menschen.
    Ein hungriger Mann wird mit dem Wolf essen.

  • Wie Ronny sagt, Survival ist Überleben. Raus aus dem Wald, weg von einer lebensfeindlichen Umgebung! Heutzutage verschmelzen Bushcraft und Survival. Viele Bushcrafttechniken helfen dem Survival zum Überleben und Survival hilft dem Bushcrafter zu mentaler Stärke, Überlebenswillen und Moral, was das Leben an sich betrifft.

    Die Grenzen zerfließen.

  • Bushcraft

    ist für mich eine Lebenseinstellung. Bush für Wald Natur usw, und Craft (crafting: Handwerk,Herstellung) für die Fähigkeit sich aus vorhandenen Naturmaterialien und Resourcen alles das herzustellen, was für ein Leben im Wald gebraucht wird. Werkzeuge, Lagerbau, Waffen, Fallen und andere alltägliche Dinge.


    Das meiste trifft natürlich auch auf den Survivalfall zu.
    Survival ist wie der Name schon sagt, Überleben (in Notsituationen).

    Dem ist nichts weiter hinzu zu fügen!

  • Für mich unterscheiden sich die beiden Begriff in zwei wesentlichen Punkt:

    1. Wie bin ich in die Situation geraten?!
    2. Habe ich die Lage unter Kontrolle?


    Bushcrafter begeben sich freiwillig in eine bestimmte Situation. Wie Ronny schon sagt: Sie wollen in die Natur und dort Zeit verbringen. Sie können jederzeit die Situation beenden und haben Kontrolle über den Verlauf der Lage.


    Beim Survival ist man in der Regel unfreiwillig in eine Situation geraten und muss dieser Situation (häufig ohne oder mit sehr wenig Ausrüstung) entkommen. Man hat also keine direkte Kontrolle über den Verlauf der Lage.