Die autarke Durchquerung der Negev Wüste in Israel

  • Start dieser Tour war in Mitzpe Ramon/Israel. Die Route folgte von dort entlang dem Rand der Arava-Senke, bis nach Eilat an das Rote Meer. Die reine Laufstrecke ohne An/Abreise musste wegen des mitgeführten Wassers in 10 Tagen absolviert werden. Die Strecke führte durch eine Steinwüste und felsiges Gelände. Die Versorgung erfolgte durch Mitnahme einer Mindestmenge an Verpflegung und den benötigten Bedarf an Wasser komplett autark. Das Klima im Februar ist sehr heiß, dennoch nicht z.B. mit dem der Sahara zu vergleichen. Wir hatten Höchsttemperaturen von ca. 36°C, in den Sommermonaten steigen die Temperaturen locker auf 45°C oder mehr.


    Das benötigte Wasser hatten wir in unseren Sulkys transportieren, da eine Mitnahme in Rucksäcken durch die benötigte Menge nicht möglich war (ca. 40 Liter pro Person). Die Verpflegung bestand bei Ronny nur aus Chia Samen und Matcha, bei Daniel aus landestypischen Nahrungsmitteln wie Trockenfrüchten und Nüssen etc., da diese ohne Kühlung sehr einfach zu transportieren sind.


    Hier der Film zur Tour, welchen wir diesmal komplett selber drehten. Also Kamera raus - laufen. Zurück laufen - Kamera einpacken und weiter ging es. Tagtäglich immer wieder von neuem der gleiche Ablauf. Viel Spaß beim anschauen.