Durchfall in der Wildnis

  • Hallo,


    stellt euch vor, ihr habt bei einer mehrtägigen Tour in der Wildnis Wasser aus einem Bach getrunken und bekommt danach Durchfall. <X


    Gibt es einfache Mittel, mit denen man das wieder in den Griff bekommt?


    Welche Mittel gegen Durchfall nehmt ihr mit?


    Wie kann man sich vor Durchfall und allgemein vor einem verdorbenen Magen auf Tour schützen?

  • Hallo,


    ja Kohle oder Kohletabletten, das ist eine gute Idee. Ich denke, ich werde bei meiner nächsten Tour eine Packung Kohletabletten mitnehmen, die sind schön klein und passen gut in meine Notfall-Tasche.

  • Es macht wenig Sinn, den Mist aufzuhalten. Das was falsch war, muss ja raus!

    Viel trinken und versuchen Minerale und Salze zuzuführen.

    Geriebener Apfel als Hausmittel.

  • Wer Durchfall hat, verliert Elektrolyte (z.B. Natrium, Kalium) und viel Wasser.

    Daher viel Wasser zu sich nehmen. Vorbeugend und zur aktuellen schnellen Behandlung habe ich immer

    paar Hefekapseln im First Aid Kit .


    In der Apotheke gibt es Präparate, die die medizinische Trockenhefe Saccharomyces boulardii enthalten. Ihre Wirkung hat sich gegen akuten Durchfall und bei seiner Vorbeugung bewährt. Die Hefezellen überziehen die Darmschleimhaut wie ein biologischer Schutzfilm und besetzen dabei auch die Andockstellen für krank machende Erreger.


    Gruß Achim

  • Du musst auch unbedingt darauf achten, dass du danach genügend Wasser zu dir nimmst, damit der Körper nicht unterversorgt ist. Gegebenenfalls wäre es ratsam auch in der Apotheke nach einem entsprechenden Mittel zu fragen, um die Nährstoffe im Körper wieder aufzubauen.