Energieversorgung mit Solar und Zwischenpuffer für den Fluchtrucksack

  • Ich möchte mich unterwegs im Ernstfall autonom mit Energie versorgen können. Als Verbraucher sind Geräte mit 18650 Akkus, AA Akkus, Handy, Navi und Tab vorhanden. Angedacht ist ein Solarladegerät, um bei gutem Wetter für Energie zu sorgen. Es sollte transportabel für ein BOB sein. Gern würde ich die Energie auch zwischenpuffern, wenn ich sie nicht brauche. Wie versorgt ihr euch mit elektrischer Energie?

  • als erstes sowenig wie möglich elektronische geräte - solar funktioniert nur bei viel fläche/ gewicht, optimaler sonnenstrahlung (nicht im winter und nicht in unseren breitengraden), und/oder viel zeit gerade tablet und 18650 akkus sind eigentlich völlig ungeeignet - ich würde immer auf (wenige) aa baterien setzen die bekommt man an jeder tankstelle etc. und speichern energy viel länger als akkus


    des weiteren sind gute solarlösungen schwer und/oder sehr teuer - wenn es am bob befestigt sein soll ist die fläche begrenzt


    für eine trekkingtour im sommer/ süden sieht das alles schon ganz anders aus da funktioniert z.b. dieses kit: goalzero sherpa-100 + -nomad-28-plus


    wirklich "effizient" sind eigentlich nur die kleinen/ faltbaren / leichten solarmodule die das militär nutzt und die kosten eben auch z.b. global solar


    empfehlen kann ich die kleinste lösung von portablesolarpower (das reicht für ein tablet mit 2x120w und ist noch tragbar aber nicht für ein laptop im dauerbetrieb)


    mr

  • Ich verwende diesen Solarkoffer https://www.offgridtec.com/off…altbares-solarrmodul.html


    Die Hardware habe ich fest im Ranger verbaut. Einfach das Solarmodul bis 5m Entfernung irgendwo in die Sonne stellen und das Kabel an den nach außen verlegten Anschluss vom Auto anschließen. Funktioniert sehr gut, auch bei nicht zu starker Sonne. Ist aber für ein BOB zu groß der Koffer. Ist halt so, je mehr Leistung um so mehr Fläche wir benötigt. Reicht auf jeden Fall für die Zweitbatterie zum laden.



  • Die Leistung bei portablen Brennstoffzellen im Verhältniss zum Preis ist sehr gering, und weiterhin werden sie meistens mit Methanol betrieben. Also nichts, von wegen Wasser rein und los geht's. Da brauchst noch nen Kanister Methanol - und davon nicht gerade wenig. Für mich totaler Schwachsinn und nichts für das BOB.

  • der vorteil bei der sic lösung ist zum einen gewicht (brennstoff benötigt auch der honda - ist aber besser verfügbar) aber auch lautstärke - ist wasserdicht und natürlich nicht die gefahr einer vergiftung (indoor) - zu dem kann auch solar angeschlossen werden (power manager)


    für einen bob ist das system aber auch schon relativ schwer


    powerfilmsolar lightsaver-max ist eine gute option reicht wenn es die ganze zeit montiert ist für das handy (oder ein anderes gerärt aber eben nicht alle)


    ich habe damals im abverkauf für 200 euro das powermonkey expedition gekauft - noch in der hoffnung es kommt die integrierte windrad option - leider sind die beteiligten eigene wege gegangen (es gibt jetzt eine eigenständige windrad option - die verarbeitung gefällt mir nicht - ganz billige chinaware - leider) aber für 200 pfund würde ich es trotzdem auch heute noch kaufen


    video1 - video2 (wind)


    das system funktioniert insbesondere wenn nichts anderes mehr geht eben mit muskelkraft relativ gut (aber es schlaucht) - ich nutze auch die kleine version s. video (powermonkey ii+crankmonkey) kann auch zusammengeschraubt werden pdf s. p12



    mr

  • Außer Solar funktioniert in einem anzunehmenden Ernstfall - wann benötige ich sonst ein BOB - doch eigentlich nichts. Woher will man unterwegs den Brennstoff bekommen? Ich wüsste nicht, woher ich z.b. Methanol etc. unterwegs herbekommen sollte. Windrad mag ja noch gehen - ist aber auch nichts für das BOB.


    marcoruhland Ist das Windrad schlecht verarbeitet, oder das Powermonkey? Bei dem Windrad macht mich der Absatz stutzig:

    "Bereits bei Windgeschwindigkeiten von 24 km/h liefert die Windkraftanlage, Strom. Am USB-Port lassen sich Deine elektronischen Geräte aufladen. Die Infinite Air erzeugt 7,5 bis 10 Watt, selbst bei niedrigen Drehzahlen. Bei maximaler Wind-Geschwindigkeit wird der USB-Port mit 1,5 bis 2 Ah versorgt."


    Also brauch ich min. 24km/h damit überhaupt was funktioniert? Und bei Sturm dann die max. 2 Ah? Denke, man bekommt die meisten Geräte gar nicht geladen, da die eine bestimmte Mindestspannung benötigen. Und nur deswegen das Lager mitten in einen Sturm aufbauen? Vom taktischen natürlich totaler Quark. Da bin ich ja gedeckt, und präsentiere mich nicht auf einer Bergspitze, nur damit ich dort Sturm habe.


  • ja leider ist das windrad in der jetzigen version richtig schlecht (das powermonkey ist von einer ganz anderen qualität) die damaligen ansätze vom windrad waren viel besser (natürlich braucht man wind also ist das eher eine option für küste/ berge dort hat es ja auch funktioniert) - ich hatte das aktuelle mit einem ventilator "angetrieben" naja besser als nichts und ein handy bekommt man damit geladen - hat mich aber nicht wirklich überzeugt (am schlimmsten war der chemische geruch vom dem plastik)


    bei verwendung des bob gehe ich nicht zwangsläufig von einem endzeitszenario aus (aktuelle situation in kalifornien finde ich viel realistischer bei uns eher hochwasser) - aber methanol ist trotzdem ein problem - bekannte haben mit einem mobilen stromerzeuger und 4 tauchpumpen damals selber ihr haus gerettet (weil natürlich jeder die normale stromerzeugung unten im haus hat und nicht unterm dach wo sie vor hochwasser geschützt wäre)


    kleines windrad finde ich eigentlich eine sehr gute zusätzliche option bekannte betreiben auf ihrem boot damit (3x) erfolgreich kühl/gefrierschrank ist aber für den rucksack zu schwer aber


    vindur wollte ich mal testen


    mr

  • bob und fahrrad gehören für mich (in der stadt) zusammen und da funktioniert z.b. auch die kombi plug iii + son - den powermonkey kann man wenn nichts mehr funktioniert mit muskelkraft laden - alternativ wäre nochbiolite bin ich aber auch von der qualität nicht so ganz überzeugt - funktioniert z.b. oberhalb der baumgrenze oder auf dem wasser auch nur bedingt ;)


    mr